Marcus Klausmann Deutschen Enduromeisterschaft in Schöneck

Hallo zusammen,

nach einer 3 wöchigen Zwangspause hieß es am letzten Juliwochenende – auf zur

Deutschen Enduromeisterschaft in Schöneck. Nachdem die letzten 8 Wochen nicht gerade rund liefen, waren meine Erwartungen dementsprechend verhalten. Zwei Wochen Vorbereitungszeit zwangen mich, das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren und in die kurze Zeit bestmöglich zu nutzen.

 

Wie es in dieser Saison kaum verwunderlich ist, ist Regenwetter ein konstanter Bestandteil eines jeden Wettkampfes - so auch in Schöneck. An beiden Tagen war das Wetter sehr durchwachsen und es gab immer wieder Schauer. Ablauf und Programm der Meisterschaft war leicht geändert zur üblichen Rennserie. Für den Samstag war neben der Streckenbesichtigung auch ein Prolog zur Gesamtwertung geplant. Die erste Chance ein Statement für den folgenden Tag zu setzen. Dummerweise hatte ich gewisse

Schwierigkeiten ins Rennen zu Uinden und Uing mir zudem noch einen Schleicher im

Vorderrad ein – alles andere als optimal.

 

Am Sonntag hieß es 7 Stages gut und Ulüssig zu meistern – bei einer Stagelänge unter 2

Minuten machbar – aber durch die Anzahl der Stages knifUlig. Über alle Wertungsstrecken die Konzentration zu wahren, war nicht wirklich einfach und ich patzte an der ein oder anderen Stelle. Nach zwei Stürzen war vorab eines klar – eine Medaille konnte ich mir abschminken. Resultat war der 4. Platz – in Anbetracht der letzten Wochen sehr zufriedenstellend.

 

Mal sehen was das nächste Rennen bringen wird…

Gruß

 

Marcus


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.