Marcus Klausmann Ziener Bike Festival Riva del Garda

Hallo Zusammen,
das erste große internationale Bikefestival im Jahr findet am wunderschönen
Gardasee statt. Neben Urlaubsatmosphäre können sich Radbegeisterte über
Inovationen, Neuentwicklungen und dem ein oder anderen Schnickschnack rund
ums Lieblingssportgerät informieren.


Durch das umfangreiche Rahmenprogramm wie Endurorennen,
Marathonrennen, Pumpbattle, etc. ist diese Veranstalung nicht nur für die breite
Masse sondern auch für Rennfahrer sehr attraktiv.
Nachdem im letzten Jahr die ein oder andere Diskussion zum Thema
Streckenwahl entbrannte, war die Spannung auf die Stages fürs aktuelle Enduro
umso größer. Für mich persönlich gab es an den Streckenbedingungen nichts zu
meckern – von allem war ein Bisschen vorhanden. Ob technische Passagen,
Tretstücke oder Highspeed – es war alles gut fahrbar.
Als alter Downhiller ist die Tatsache, dass beim Enduro alles in Sachen
Einstellung und Material an Trainingstag entschieden werden muss sehr
gewöhnungsbedürftig.


Dementsprechend schwer fällt es mir die richtige Reifenwahl zu treffen. Für
dieses Rennen entschied ich mich für eine harte Gummimischung - was aber am
folgenden Tag nicht vorteilhaft war. Ich verlor in den Downhillpassagen wertvolle
Zeit, die ich in den Tretstücken nicht mehr gutmachen konnte. Letztendlich
landetet ich in der Gesamtwertung auf dem 6. Platz und konnte einiges an
Erfahrung gewinnen.


Als nächstes geht es zum Dirtmaster Festival in Winterberg – mein diesjähriger
Saisonauftakt im Downhill.

Viele Grüße
Marcus


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.